Warnemünde: Ausgangspunkt für Ostseekreuzfahrten

Dort, wo der Fluss Warnow in die Ostsee mündet, befindet sich das Seebad Warnemünde. Das alleine ist nun nichts Besonderes, Seebäder gibt es viele. Was den Ort nördlich von Rostock aber ausmacht: Hier ist die Anlegestelle für viele Kreuzfahrtschiffe, darunter Veranstalter von AIDA Cruises, Voyages of Discovery,  Holland America Line, Norwegian Cruise Lines und auch Princess Cruises. Von hier aus geht es zum Beispiel nach Kopenhagen in Dänemark, nach Stockholm in Schweden, nach Helsinki in Finnland, nach Tallinn in Estland, nach Sankt Petersburg in Russland, und auch nach Danzig in Polen. Eine Kreuzfahrt in Warnemünde lässt einen somit alle wichtigen Anlaufpunkte an der Ostsee kennenlernen.

Warnemünde ist perfekter Ausgangspunkt

Es muss nicht immer die Kreuzfahrt durch das Mittelmeer oder gleich die Karibik sein, wenngleich das natürlich auch seinen Reiz hat. Die Ostsee bietet vielleicht keine 30 Grad, dafür aber Länder und Kulturen, die man bei einer solchen Kreuzfahrt kennenlernen kann. Die Highlights sind natürlich die Ausflüge an den Anlegehäfen. Sei es die finnische Hauptstadt Helsinki, die als Hochburg des Klassizismus gilt und entsprechend zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise den Dom oder die Nationalbibliothek bereithält. Sei es die polnische Stadt Danzig in Pommern, die nicht nur Sitz eines Erzbistums ist, sondern auch Hansestadt. Sei es die estnische Stadt Tallinn, die mit Unterstadt, Domberg, Neustadt und der ins UNESO-Weltkulturerbe aufgenommenen Altstadt viel Sehenswertes bietet. Auch ein Abstecher zu den prächtigen Kunstschätzen der alten Zaren in Sankt Petersburg wird unvergessen sein.

Die Vorteile einer Kreuzfahrt

Natürlich kann jeder die genannten Orte auch selbst mit dem Auto anfahren. Aber sind wir doch mal ehrlich: Erstens wäre das viel zu teuer, zweitens viel zu anstrengend und drittens ein viel zu weiter Weg, den man in kurzer Zeit gar nicht schaffen würde. Auf einem Kreuzfahrtschiff sieht das schon anders aus. Hier kommt man in einer Woche bereits gut herum und lernt viele fremde Menschen, Kulturen und Städte kennen. Zwischendurch kann man sich auf dem Schiff ausspannen, bei gutem Wetter an Deck die Sonne genießen oder die Freizeiteinrichtungen nutzen.

Warnemünde lässt sich sowohl mit dem Zug erreichen, wie auch mit dem Flugzeug über den Flughafen Rostock-Laage. Doch selbst das ist umständlich. Wer mit dem eigenen Auto anreist, hat es da entschieden bequemer. Auch wenn durch die Beliebtheit Warnemündes die Parkplatzsituation eher schwierig ist, muss niemand lange nach einem Parplatz suchen. Infos zum Parken in Warnemünde sind leicht zu finden und mit dem Service „Parken und Meer“ ideal zu nutzen. Ankommen, Auto abgeben, aufs Schiff gehen. Das Auto wird sicher für Sie geparkt, zusätzlich wird vom Parkplatz aus ein Shuttle-Service zur Anlegestelle angeboten.

Category: Deutschland  Tags: , ,
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.