Jetzt noch in den Skiurlaub?

Auch wenn der Frühling so langsam aber sicher an die Türe klopft, die Tulpen und Narzissen ihre Blüten öffnen und die Sonne warme Strahlen zu uns schickt, um den Winter endgültig zu vertreiben, zieht es viele trotzdem in die Wintersportgebiete dieser Welt. Kein Wunder, einen richtigen Winter hatten wir in diesem Jahr irgendwie nicht. Also muss nach höherem gestrebt werden. Und somit ist auch ein Skiurlaub im März oder gar im April durchaus legitim.

Auf ins Skivergnügen

Wenn Sie in dieser  Saison auch noch mal auf die Bretter steigen wollen, dann sollten Sie jetzt schnell noch Skiurlaub Last Minute buchen. Der große Vorteil dabei sind natürlich die Preise. Günstiger geht es kaum! Die einzige Voraussetzung ist, dass Sie auch Zeit haben, die Pisten oder Loipen unsicher zu machen. Wobei durch die Nähe zu den Alpen, ob in Österreich, der Schweiz oder in Frankreich, lässt sich auch mal eben ein verlängertes Wochenende einschieben – und Ostern ist ja auch bald.

Egal, ob Sie alleine unterwegs sind, mit dem Partner oder gar mit mehreren Freunden – auszahlen wird sich das Ganze auf jeden Fall. Besonders attraktiv sind Mehr-Personen-Appartements, die in der Spätsaison noch mal günstiger werden. Rabatte von über 200 Euro sind da keine Seltenheit – und da lässt es sich dann erst so richtig sparen. Oder Sie mieten sich gleich ein ganzes Ferienhaus. Vielleich schließen Sie sich mit anderen zusammen und nutzen die Unterkunft gemeinsam, so bleibt mehr Geld übrig für den Apres Ski.

Es darf auch mal weiter weg gehen

Sofern Sie sich ein paar Tage mehr Urlaub freischaufeln können, dann wären auch weitere Ziele durchaus interessant. Die USA zum Beispiel. Auch dort warten zahlreiche Skigebiete, wie etwa die Rocky Mountains, Winter Park oder auch Park City. Mal was anderes – warum denn nicht? Und mit einem Last Minute Urlaub können Sie sich diese Ziele mit Sicherheit leisten. Schauen Sie doch gleich mal nach!

Category: Reisetipps  Tags: ,
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.