Einmal quer durch Deutschland

Warum in die Ferne schweifen …? Unsere Heimat Deutschland hat viele schöne Ecken, warum nicht mal einen Urlaub im eigenen Land planen? Wohl kaum einer kann doch von sich behaupten, alles von Deutschland schon mal gesehen zu haben. Von Bayern bis an die Küste, vom Breisgau bis in die Uckermark, von Ostfriesland bis in den Harz – gehen Sie mit uns auf eine Reise durch heimatliche Gefilde.

Vom Bodensee bis ins Ruhrgebiet

Er entspringt in der Schweiz, schlängelt sich von Süden nach Norden durch Deutschland und mündet schließlich in den Niederlanden in die Nordsee. Der Rhein ist insgesamt zwar mehr als die Hälfte kürzer als die Donau, mit seinen 865 Kilometern, die er durch Deutschland fließt übertrifft er die Donau aber immerhin um über 200 Kilometer. Los geht´s in Baden-Württemberg mit dem Oberrhein. Hier schlängelt sich der Rhein entlang der deutsch-französischen Grenze, ehe er nach Rheinland-Pfalz gelangt und am Mainzer Becken zum Mittelrhein wird. Hier fließt er malerisch an Weinbergen vorbei, lässt links und rechts zahlreiche Höhenburgen liegen und stattet auch der Loreley einen Besuch ab. Nachdem er das Norddeutsche Tiefland erreicht hat, geht er in den Niederrhein über und durchfließt Nordrhein-Westfalen und das Ruhrgebiet. Hier ist auch die bekannte Rheinschleife bei Boppard zu finden. Natürlich kann man den Rhein mit dem Auto abfahren und sich immer wieder kleine Hotels oder Pensionen suchen. Noch näher an der Natur ist man aber, wenn man mit dem Caravan unterwegs ist. So kann man ganz nach Lust und Laune und natürlich nach dem Wetter gehen und den Caravan auch mal stehen lassen, um die nähere Umgebung zu Fuß zu erkunden.

Von Berchtesgaden bis in den Spessart

Bayern ist das wohl beliebteste Bundesland. Hier kommt man nicht nur her, um im Herbst das Oktoberfest in München zu besuchen, im Winter in den Alpen Ski zu fahren oder bekannte Sehenswürdigkeiten wie Schloss Neuschwanstein zu besichtigen. Bayern lässt sich auf einer eigens organisierten Rundreise bestens erkunden. Von den Alpen und Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze aus, geht es über das bayerische Meer, dem Chiemsee bis in die Landeshauptstadt München. Bei schönem Wetter warten der Englische Garten und viele Biergärten darauf, besucht zu werden, bei Regen kann man der Kultur frönen. Westlich liegt die Fuggerstadt Augsburg, die genauso einen Besuch wert ist, wie weiter nördlich das Fränkische Seenland mit Brombachsee, Altmühlsee und Rothsee. Die historischen Städte Nürnberg und Regensburg sollten auf einer Bayernreise ebenso wenig fehlen, wie die Wagnerstadt Bayreuth. Unweit davon ist das Fichtelgebirge zu finden, gleich im Anschluss der Bayerische Wald mit seinen vielen Wandermöglichkeiten. In Unterfranken, entlang des Mains, findet man Städte wie Bamberg und Würzburg und kann im Spessart durch dichte Wälder schlendern.

Von Hamburg bis nach Usedom

Statten wir dem hohen Norden noch einen Besuch ab. Los geht es in der Hansestadt Hamburg, die mit Reeperbahn, Binnenalster und allerlei Musicals zu überzeugen weiß. Von hier aus fahren wir nach Kiel, um dann an der Ostseeküste entlang Fehmarn, Travemünde und der Hansestadt Rostock einen Besuch abzustatten. Weiter geht es über Stralsund bis zur Insel Rügen. Und weil hier noch lange nicht Schluss ist, fahren wir noch über Greifswald bis nach Usedom, der geteilten Insel, die zum Großteil zu Deutschland, ein kleiner Teil aber zu Polen gehört. Wer vom Wasser noch nicht genug hat, der stattet der Mecklenburgischen Seenplatte bei Müritz einen Besuch ab. All das lässt sich prima mit einem Wohnmobil erfahren. So ist man unabhängig, muss seine Tour vorher nicht planen und kann ganz nach Belieben die Ziele ansteuern, die man sich für den Urlaub vorgenommen hat.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.